Gesunde Stunde: Schnitzeljagd

Am letzten Mittwoch im Juni war es möglich: Endlich wieder eine „Gesunde Stunde“ mit mehreren Teilnehmern auf dem Schulgelände. Der vierte Jahrgang war zum Thema „Schnitzeljagd um die Welt“ eingeladen. In zwei Gruppen konnten die teilnehmenden Familien Buchstaben gewinnen, die am Schluss den Hinweis für den Fundort der Schatztruhe lieferten. Zunächst musste eine Flaschenpost auf dem Schulhof gefunden werden. Danach gab es passend zu verschiedenen Ländern und Kontinenten „Balkenkämpfe“, „Pullover-Anzieh-Wettkämpfe“, Flussüberquerungen, Pferde einfangen, das „Känguru-Spiel“, verschiedene Ballspiele und mehr.

Es hat allen viel Spaß gemacht und im Schatz war für alle etwas drin!

Titelzeile

Ostergedicht von Inna, Svea, Emma (Klasse 4)
Ostergedicht von Inna, Svea, Emma (Klasse 4)
Ostergedicht von Pauline, Alea (Klasse 4)
Ostergedicht von Finja (Klasse 4)
Ostergedicht von Finja (Klasse 4)

Geschichten von angehenden Autorinnen und Autoren

Das kleine Entchen

Es war ein schöner Tag am Fluss und dem Dorf.

Mutter Ente saß in ihrem Nest und brütete ihre Eier.

Plötzlich knackte es unter ihr und sie erschrak.

Als sie sich etwas von ihrem Schreck erholt hatte, lugte sie vorsichtig unter sich

und sah 4 süße Küken.

Sie freute sich und wollte sofort mit den Kleinen schwimmen üben. Als ob sie ihre Mutter verstanden hätten, sprangen sie aus dem Nest und liefen zum Wasser. Ihre Mutter folgte ihnen und schubste sie ins Wasser. Die Kleinen schwammen großartig. Langsam wurde es Abend und die süßen Küken mussten ins Bett. Am nächsten Tag durften alle schon allein schwimmen. Alle machten etwas anderes. Aber ein Entchen machte etwas ganz besonderes und zwar sprang ins Wasser es und schwamm bis es Abend war. Es sprang aus dem Wasser und legte sich unter einen Baum. Am nächsten Morgen wurde es von lautem Summen und Brummen geweckt. Es schaute sich um und sah einen Bienenstock. Das Entchen hatte Hunger und fragte die Bienen, ob es Honig haben könne und ob sie ihm den Weg zeigen könnten. Die Bienen sagten: „ Ja!“ und brachten es nach Hause, wo es schon von seiner Mutter und seinen 3 Geschwistern erwartet wurde. Seine Mutter sagte: „Wie schön, dass du wieder da bist.“

Die anderen stimmten ihr zu.

Abends lagen die Geschwister zusammen im Nest und hörten ihrer Mutter zu. Sie sang ein Schlaflied.

So geht es:

Alle meine Entchen gehen jetzt ins Bett,

gehen jetzt ins Bett.

Alle meine Entchen schlafen jetzt ein,

schlafen jetzt ein.

(Eine Geschichte von Mathea und Amelie, Klasse 3)

Gesunde Stunde „Jonglieren“:

Das erste Angebot der Gesunden Stunde galt den beiden dritten Klassen. Am 1. Oktober trafen wir uns bei perfektem Wetter auf dem Schulhof. Weiterlesen

Das erste Angebot der Gesunden Stunde galt den beiden dritten Klassen. Am 1. Oktober trafen wir uns bei perfektem Wetter auf dem Schulhof. Weiterlesen

Das erste Angebot der Gesunden Stunde galt den beiden dritten Klassen. Am 1. Oktober trafen wir uns bei perfektem Wetter auf dem Schulhof. Weiterlesen